KARIM LAGHOUAG

Der Mannschaftsgold-Gewinner bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro entdeckt seine Liebe zum Reitsport, als er die Schulferien bei seinem Onkel, dem Trainer Pierre Defrance, verbringt. Parallel zu seiner hochkarätigen Reiterkarriere macht er eine Ausbildung zum Reitlehrer. 2006 nimmt er zum ersten Mal an den Weltreiterspielen teil und wird zehnter. Ihm ist es zu verdanken, dass die Vielseitigkeits-Mannschaft EQUITHÈME - JIMENEZ FVA  2018 das Grand National für sich entscheiden konnte. Karim ist zudem als Springreiter erfolgreich. Gleich mehrere Pferde waren prägend für seine Reiterkarriere: Histoire de Triballe, Havenir d‘Azac, Entebbe de Hus und Punch de l‘Esques.

TIMOTHEE ANCIAUME

Der in Rouen geborene Timothée Anciaume ist französischer Springreiter. 2009 macht er mit seinen Spitzenpferden Jarnac, Litsam und Lamm de Fétan in der internationalen Reiterszene von sich reden. Timothée Anciaume wurde 2014 französischer Meister und ist als Springreiter international erfolgreich. Er war der erste Markenbotschafter von EQUITHÈME.

AMANDINE MAZZONI

Amandine Mazzoni reitet seit ihrem fünften Lebensjahr und wurde 2018 französische Meisterin im Para-Dressurreiten (Beeinträchtigungsstufe 1). Sie durchläuft eine klassische Reitausbildung, als im Alter von 15 Jahren eine degenerative Erkrankung bei ihr diagnostiziert wird. Da die Aufgabe des Reitsports für sie keine Option ist, beschließt sie, im Behindertensport weiterzumachen. Comedian Alex Lutz stellt ihr ein geeignetes Pferd zur Verfügung, sodass Amandine an Wettkämpfen teilnehmen kann. Dank ihrer überzeugenden Leistungen mit Verden, möchte Amandine nun die Qualifikation für die Teilnahme an den Paralympics in Tokio angehen.

PIERRE FLEURY

Pierre Fleury, dessen Eltern beide leidenschaftliche Reiter sind, hat schon als kleiner Junge mit dem Reitsport begonnen und ist inzwischen ein international erfolgreicher „Pferdekünstler“. Seine Liebe zur Bodenarbeit verdankt Pierre Nessy und Nelson, zwei Highland-Ponys, die sein Vater ursprünglich als Gespann anschafft. Pierre bildet sie stattdessen anderweitig aus und bringt ihnen allerlei Kunststücke bei. Nach einem Auftritt im Haras du Pin und der Teilnahme beim französischen Pendant zu DSDS, beginnt die steile Karriere des Pierre Fleury. So wird er für die Eröffnungsfeier der Weltreiterspiele in der Normandie gebucht und ist 2018 der gefeierte Star der „Nuit du Cheval“ (Pferdegala) auf dem Salon du Cheval in Paris (internationale Pferdemesse).

CLAIRE GOSSELIN

Claire Gosselin, erst seit kurzem Markenbotschafterin von EQUITHÈME, ist internationale Dressurreiterin.  Claire hat eine sechsjährige Ausbildung an der École Nationale d’Équitation abgeschlossen und war 2001 mehrfach französische Meisterin. Seit 2008 gehört sie zu den Spitzenreitern des Landes. Parallel zu ihrer Sportkarriere arbeitet Claire Gosselin als Lehrerin und leitet zudem das familieneigene Gestüt Haras de Lauture.

© 2019 Créé par EKKIA SAS

EKKIA S.A.S.
Numéro d'inscription au registre de commerce et des société : RC STRASBOURG 67 B 112
Siège social : 12 rue Branly BP 90035 67501 HAGUENAU CEDEX
Capital social : 3 500 000 €
Tel : 03.88.07.40.05
Fax : 03.88.07.40.04
URL du site : www.ekkia.com
Numéro individuel TVA : FR 91 678501 123